Home / FAQ / Was für Töpfe benötigt man auf einem Induktionskochfeld ?

Was für Töpfe benötigt man auf einem Induktionskochfeld ?

Sie haben sich ein Induktionskochfeld zugelegt um einfach, schnell, sparsam und energieeffizient zu kochen? Um diese Vorteile mit dem Induktionskochfeld auch nutzen zu können, fehlt Ihnen nur noch ein Schritt. Denn um mit einem Induktionskochfeld kochen zu können, benötigen Sie bestimmte Kochtöpfe und Pfannen. Induktionskochfelder beruhen auf Magnetbasis. Damit man den Kochtopf heiß bekommt, braucht man die bestimmten Kochtöpfe, die mit Magneten basieren, damit sie heiß werden.

Induktionsherde arbeiten mit elektromagnetischen Wechselfeldern. Unter der Glaskeramik sitzen stromdurchflossene Kupferspiralen. Diese lassen die Wärme nicht auf der kompletten Kochfläche erhitzen, sondern nur direkt im Topfboden, während der Rest der Kochfläche kalt bleibt. Damit dies so funktioniert, benötigt man das induktionsgeeignete Kochgeschirr.

Der Boden eines Induktionskochfeldes besteht meistens aus einer Glaskeramik-Oberfläche. Töpfe und Pfannen müssen einen magnetisierbaren Boden haben, somit können Sie Töpfe aus emailliertem Stahl oder Gusseisen benutzen. Es gibt aber auch Kochgeschirr aus Edelstahl oder Aluminium mit einem magnetisierbaren Boden. Speziell für Induktion ist jedoch ein Topf mit ferromagnetischem Material geeignet.

Nicht benutzen können Sie Kochgeschirr aus Aluminium, Glaskeramik, Kupfer, Steingut sowie Edelstahl. Außer sie besitzen wie bereits gesagt einen magnetisierbaren Boden.

Wenn Sie nicht wissen ob Ihre Töpfe oder Pfannen induktionsgeeignet sind, dann können Sie das mit einem kleinen Versuch herausfinden, denn einen großen Unterschied vom Aussehen her gibt es nicht. Sie brauchen nur einen kleinen Magneten den Sie am Boden Ihres Topfes oder Ihrer Pfanne halten. Wenn der Magnet kleben bleibt, dann wissen Sie, dass die Pfanne oder der Topf magnetisch ist und diese induktionsgeeignet sind. Falls der Magnet allerdings nicht kleben bleibt, dann haben Sie es mit einem ganz normalen Kochtopf bzw. mit einer ganz normalen Pfanne zu tun.

Es gibt auch noch eine andere Methode um heraus zu finden, ob das Kochgeschirr für ein Induktionskochfeld geeignet ist. Sie füllen in Ihr Kochgeschirr etwas Wasser, schalten Ihre Induktionskochplatte ein und stellen das Kochgeschirr auf die eingeschaltete Kochplatte. Falls das Display anfangen sollte zu blinken, dann wissen Sie, dass sich das Kochgeschirr nicht eignet.

 

Das könnte Sie auch interessieren...

Was für ein Kochfeld sollte man sich kaufen ?

Die Auswahl an Kochfeldern wird immer größer, soll es ein Cerankochfeld, ein Gaskochfeld oder doch …