Home / FAQ / Muss der Topf magnetisch sein ?

Muss der Topf magnetisch sein ?

Ja, der Topfboden muss für eine Doppel Induktionskochplatte magnetisch sein, ansonsten können Sie mit einem Induktionskochfeld nicht kochen. Testen können Sie das ganz einfach, indem Sie einfach einen Magneten an den Topfboden halten. Wird der Magnet stark angezogen, ist Ihr Topf geeignet. Eine Innovation sind die heutigen modernen Induktionstöpfe nicht mehr, im Gegensatz zu früher. Damals musste der Topf genau auf die vorgegebene Kochstelle passen, heutzutage ist die Vielfalt der Töpfe durch die Induktionskochfelder mit Topferkennung gewachsen.

Jedoch sind noch ein paar wichtige Merkmale für die Auswahl des Topfes für ein Induktionskochfeld zu beachten. Vor allem ist das verwendete Material entscheidend.

Das verwendete Material sollte einen deutlich höheren elektrischen Widerstand aufweisen können, als die Induktionsspule aus Hochfrequenz Kupfer. Bei Eisenlegierungen ist dies meistens der Fall, Sie können jedoch induktionsgeeignetes Kochgeschirr an einem entsprechenden Symbol erkennen. Meist ist ein Symbol –mit einem Quadrat in dem der Glühdraht der Spule abgebildet ist– am Topfboden zu erkennen.  Beachten Sie jedoch, dass dieses Symbol keine Garantie ist, testen Sie das Geschirr am besten selber.

Zu empfehlen sind meistens Kochtöpfe mit einem dickeren Boden, da diese die Wärme besser verteilen. Zusätzlich heizen sie noch schneller auf und haben auch eine wärmespeichernde Funktion, dadurch nutzen sie auch noch bei einem ausgeschalteten Kochfeld die Nachwärme.

In der Regel sind Töpfe nicht geeignet aus:

  • Aluminiumguss
  • Kupfer
  • (Edelstahl)

Dagegen sind die meisten Töpfe geeignet aus:

  • Stahlemaile
  • Gusseisen

Edelstahl ist daher im Klammer geschrieben, da mittlerweile viele Hersteller auch Edelstahlkochtöpfe anbieten, welch induktionsgeeignet sind. Diese sind mit einem ferromagnetischen Boden ausgestattet, welche Wirbelströme aus elektromagnetischen Feldern erzeugt und somit die Wärme zum Kochen entsteht.

Durch die automatische Topferkennung muss Ihr Topf nicht mehr genau auf das Kochfeld passen, es reicht bei den meisten Induktionskochfeldern, wenn der Topf zwei Drittel abdeckt. Bei den ganz modernen und neuen Induktionskochfeldern wird mittlerweile jede Größe und Form von Töpfen und Pfannen akzeptiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Was für ein Kochfeld sollte man sich kaufen ?

Die Auswahl an Kochfeldern wird immer größer, soll es ein Cerankochfeld, ein Gaskochfeld oder doch …