Home / Induktionsherd

Induktionsherd

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Herd für Ihr Zuhause und haben sich schon ein wenig nach einem Induktionsherd umgesehen? Dann sollten Sie diesen Artikel weiterlesen. Ein Induktionsherd gehört heute mit zu den Geräten, die am meisten High Tech Funktionen besitzen können und dadurch das Leben immer mehr bereichern und erleichtern. Neben den unglaublichen Leistungen sind Induktionsherde mit extrem genialen Funktionen ausgestattet, die Sie beim Zubereiten Ihres Essens unterstützen und die Mahlzeiten dadurch noch leckerer machen. Ein Induktionsherd arbeitet mit ganz einfachen Gesetzen der Physik, ohne dessen Erkenntnis viele Erfindungen heute gar nicht möglich wären oder funktionieren würden.

Die Induktion ist ein Verfahren, bei dem Magnetwellen erzeugt werden unter der Herdplatte und dann an den Boden des Topfes oder der Pfanne gelangen. Dort ensteht dann Reibung und damit auch Wärme. Anders als bei einer üblichen Herdplatte wird der Induktionsherd nicht heiß, Induktionsherdsondern bleibt die ganze Zeit über kühl. Das bringt allgemein einfach extrem viele Vorteile mit sich. Alleine schon die Tatsache, dass Sie nie wieder in folgender Situation stecken werden: Kennen Sie das, wenn Sie grade Wasser aufkochen, den Deckel auf den Topf legen und kurz den Blick vom Herd abwenden? Ein paar Augenblicke später läuft das Wasser über und brennt auf der Herdplatte an. Sie wissen also jetzt schon, dass Sie nach dem Essen erstmal die Flecken von der Herdplatte schrubben können.

Wäre es nicht genial, wenn so etwas nie wieder passieren würde? Das ist nur einer von ganz vielen positiven Aspekten, auf die wir im folgenden Artikel eingehen werden.

Jetzt zu den Induktionsherd Bestseller gelangen

 

Was sind die Vorteile von einem Induktionsherd

Bei einem Induktionsherd weiß man nicht, wo man mit positiven Aspekten anfangen und aufhören soll. Alleine schon die Tatsache, dass Ihr Essen nicht anbrennen kann ist fabelhaft. Man muss sich auf diesen Luxus erst einmal geistig einstellen, weil man es nicht gewohnt ist, beim Kochen so ruhig daneben zu stehen. Mit vielen Funktionen steht der Induktionsherd Ihnen aber auch noch zur Seite, um die Zubereitung des Essens zu beschleunigen oder zu verbessern.

Power Boost Funktionen sind beim Induktionsherd Gang und Gebe. Sie dienen dazu, um noch einmal prozentual eine Menge an Leistung aus dem Gerät heraus zu holen. Man kann hier von unterschiedlichen Tendenzen sprechen. Im Durchschnitt ist ein guter Induktionsherd aber in der Lage, zusätzlich zu seinen 5-20 Leistungsstufen die Power Boost Funktion zu aktivieren, welche 50% an Leistung dazu bringt. Das Ankochen wird vor allem dadurch extrem beschleunigt. Bei guten Modellen können Sie mit einer erhöhten Geschwindigkeit von bis zu 35% rechnen. An solch eine Leistung kommt kein noch so teurer normaler Herd ran, da die Technologie dafür einfach nicht geeignet ist.

Ein Induktionsherd besitzt meistens auch einen Öko Timer als Zusatzfunktion. Sobald man diese Funktion einmal getestet hat will man sie nicht mehr missen. Man hat hier die Möglichkeit, den restlichen Zeitraum einzustellen, wo das Essen weiter gekocht werden soll. Sie haben nun zum Beispiel auf der einen Platte vom Induktionsherd eine Pfanne, auf der anderen einen Topf. Das Essen in der Pfanne ist in 7 Minuten fertig und das Essen im Topf braucht nur noch 3 Minuten. Sie können jetzt den Öko Timer einschalten und festlegen, dass die Herdplatten zu unterschiedlichen Zeitpunkten ausgeschaltet werden sollen. Danach können Sie angeben, was mit der Restwärme passieren soll. Diese kann nämlich gebündelt oder gestreut werden (Bei wirklich guten Modellen zumindest).

Ein Count Up Timer ist so ziemlich die umgekehrte Version von dem Öko Timer und soll Sie daran erinnern, wie lange das Essen schon zubereitet wird. Man kennt das ja, wenn man das Wasser gerade vorgekocht hat und nun das Essen in den Topf gibt. Ein paar Minuten später weiß man überhaupt nicht mehr, wie lange das Essen schon drin ist und muss schätzen. Wenn Sie nun kein übertriebener Chefkoch sind und eventuell während des Kochens nicht die ganze Zeit vor dem Herd stehen, kann es gerne mal dazu führen, dass das Essen zu lange kocht. Der Count Up Timer zeigt für jede einzelne Herdplatte auf dem Induktionsherd an, wie lange sie schon in Betrieb ist und wie lange das Essen schon auf der Herdplatte ist.

Jetzt zu den Induktionsherd Bestseller gelangen

Die Sicherheit wird bei solchen Geräten natürlich auch immer gewährleistet. So verfügt ein guter Induktionsherd immer über mehrere Funktionen, die zur Sicherheit des Gerätes beitragen. Der absolute Klassiker ist da natürlich die Kindersicherung, welche nicht fehlen darf. Diese sollte, wenn möglich, zum einen sehr leicht per Hand bedienbar sein, zum anderen nach einiger Zeit automatisch angehen, damit bei einem unaufmerksamen Moment nichts passiert. Zusätzlich zu der Kindersicherung helfen auch Zentralverriegelungen immer wieder sehr gut. Diese dienen dazu, die Bedienung vom Induktionsherd zu verweigern. Wenn Sie dies also einstellen, können Sie danach so wild wie Sie wollen auf den Tasten rumhämmern oder den Touch Screen kaputt drücken. Es wird sich nichts tun. Gerade beim Kochen kann das sehr viel nützen, damit man nicht aus Versehen irgendetwas umstellt.

In einem Induktionsherd ist in der Regel auch eine Opti Heat Control installiert. Diese kontrolliert die Restwärme. Vorhin wurde dies schon kurz angeschnitten. Die Restwärme beim Induktionsherd kann gebündelt oder gestreut werden. Gebündelt für den Zweck, dass man noch stärker für eine kurze Zeit Wärme nachdrücken will. Gestreut kann die Wärme aber auch unterschiedlich werden. Sie kann zum einen komplett von den Herdplatten weggeleitet werden oder auch mehrere verteilt werden. Wenn sie zum Beispiel noch Essen aus dem Backofen haben, dass Sie draußen warm halten müssen, passt diese Funktion perfekt.

Worauf Sie beim Kauf von einem Induktionsherd achten müssen

Sie müssen immer noch bedenken, dass es trotz genialer Zusatzfunktionen und anderem Schnick Schnack immer noch primär um eine Sache geht: Leistung. Leistung in Form von Größe und anderen technischen Faktoren. Wir wollen Ihnen an dieser Stelle nicht sagen wie viel Watt ein Induktionsherd benötigt. Bosch arbeitet mit 3300 Watt und das ist völlig in Ordnung. Andere Modelle besitzen 1500 Watt und sind trotzdem top dabei. Wichtig ist für Sie zu wissen, wie viel Platz Sie beim Kochen eigentlich brauchen. Man kennt das Phänomen normalerweise, wenn man am Herd steht, eine größere Mahlzeit zubereitet und man mit Töpfen und Pfannen jonglieren muss. Ein großer Induktionsherd würde sich daher eigentlich schon echt gut anbieten und kann daher je nach Belieben auch verschiedene Größen haben. Wir haben selbst 30 verschiedene Induktionsherde getestet, um heraus zu finden, welches die besten Modelle auf dem Markt sind und haben festgestellt, dass sehr viele Induktionsherde 60 Zentimeter groß sind. Sie sind daher recht klein und man muss schauen, ob man mit dem Platz überhaupt auskommt.

Jetzt zu den Induktionsherd Bestseller gelangen

Was von vielen Menschen mittlerweile echt gerne genutzt wird, ist einen Induktionsherd zu verwenden, der zusätzlich zum normalen Herd zum Einsatz kommt. Die Idee ist simpel: Man hat mehr Platz. So kann man sich wirklich frei entfalten beim Kochen und fühlt sich nicht eingeengt. Aber keine Sorge, wenn Sie mehr Platz benötigen mit dem Induktionsherd. Es gibt natürlich auch Modelle, die locker ihre 80 oder 90 Zentimeter erreichen und damit schon extrem viel Platz bieten.

Weiterhin ist es auch wichtig, die Anzahl an Leistungsstufen genau im Blick zu haben. Diese sind vergleichbar mit einem normalen Herd, aber viel empfindlicher und mit mehr Quantität. Es kommt hierbei darauf an, wie speziell Ihre Mahlzeiten sind. Eine Faustregel ist, dass man für die fernöstliche Küche so ungefähr 15-18 Leistungsstufen benötigt. Der Induktionsherd kann in diesen Verhältnissen viel feinfühliger arbeiten und mit der Wärmeverteilung besser umgehen. Wenn Sie aber nur Suppe kochen wollen und die typischen simplen Mahlzeiten, dann benötigen Sie nicht so viele Stufen. Es bietet sich aber immer an mit mindestens 10 Leistungsstufen zu arbeiten, es sei denn der Induktionsherd bietet noch spezielle Funktionen an um die Wärme feinfühliger zu verteilen.

Das Fazit zum Induktionsherd

Wir müssen sagen, dass wir von dieser Technologie absolut überwältigt sind und jedem empfehlen, seinen alten Herd durch einen Induktionsherd auszutauschen. Zumindest sollte man schon einmal in den Genuss von dieser Technik kommen und sich zum beiläufigen Einsatz einen Induktionsherd dazu stellen. Man hat mit diesen Geräten einfach so viel mehr Möglichkeiten und dabei ist es völlig egal, ob man das Essen zu 100% selber herstellen will. Hauptsache es schmeckt am Ende. Gerade Mütter, die viel zutun haben mit ihren Kindern, wissen wie schön es wäre, wenn man einfach mal den Blick vom Herd abwenden könnte bei der Zubereitung vom Essen. Gehen Sie also einen Schritt in die richtige Richtung mit einem Induktionsherd. Achten Sie aber beim Kauf darauf, dass Sie das Modell auf sich anpassen. Welche Funktionen benötigen Sie? In welcher Preisklasse wollen Sie sich bewegen? (Eine sehr gute Frage, da die meisten Induktionsherde absolut preiswert sind) Wie viele Leistungsstufen benötigen Sie für Ihr Essen? Überlegen Sie sich hier gut was Sie brauchen und kaufen Sie sich dann einen Induktionsherd.

Jetzt zu den Induktionsherd Bestseller gelangen